Fallstudie: Mehrwert für Ihre Auschreibung

Transportlogistik: Straße + Schiene + See

Ausschreibung und Verhandlung Straßen-, Bahn- und Seetransporte für 17 Gruppenunternehmen (nachfolgend "GU") eines weltweit tätigen Stahl- und Mischkonzerns. Die Bündelungsziele wurden erreicht und übertroffen. Der vereinbarte Terminplan wurde leicht über-, das geplante Budget deutlich unterschritten.

  • Projektart: Sourcing
  • Branche: Stahlhersteller
  • Warengruppe: Transportlogistik
  • ecl@ss (10.1): 14-02-00-00
  • Einkaufsvolumen: 38 Mio. EUR p.a.
  • Einsparung: >10%

Ausgangslage

Projektbeschreibung: Ausschreibung und Verhandlung der gebündelten und standardisierten Transportleistungen für 17 GU, Vergabe algorithmisch optimierter Pakete und schließlich Abschluss von Rahmenverträgen mit allen GU auf Basis einheitlicher Tarifmodelle.

  • Projektumfang: Mehr als 3.000 Relationen (In-bound und Outbound-Verkehre) aus 13 Aus-gangsländern in 41 Zielländer.
  • Projektvolumen: 38 Mio. EUR pro Jahr (vor Verhandlungsbeginn).
  • Projektsprache: Deutsch.
  • Projektteam: source:net-Berater und Stakeholder des Auftraggebers aus GU und Holding.
  • Die dezentrale Verantwortung für Transportlogistik produzierte einen Wildwuchs an Tarifmodellen und zahllosen Transportkontrakten, häufig mit den gleichen Speditionen. Transportkosten der GU waren untereinander nicht vergleichbar.
  • Herausforderungen:
    − Gewinnung möglichst vieler GU für ein zentrales Verhandlungsmandat.
    − Schaffung einer standardisierten Datenbasis als Voraussetzung der gebündelten Ausschreibung.
    − Berücksichtigung unterschiedlicher Vergabepräferenzen bei Holding und verschiedenen GU.
  • Projektziele:
    − Mind. 7% Kostensenkung durch Bündelung und Ausschöpfung von Konzernsynergien.
    − Stärkung der zentralen Einkaufsfunktion.
    − Abschluss von Rahmenverträgen über drei Jahre mit einer geringeren Zahl von Logistikpartnern.
    − Wiederholbarkeit der gruppenweiten Verhandlung auf Grundlage standardisierter Verträge.

Vorgehen

  • Bildung eines konzernübergreifenden Logistik-Steuerkreises mit den Stakeholdern aus GU und Holding.

  • Robustes Baselining durch Erhebung der Sendungsdaten bei 50+ Bestandsspeditionen.
  • Normalisierung und Standardisierung der Tarifmodelle und SLAs für die gemeinsame Ausschreibung.
  • Elektronische Ausschreibung getrennt nach Straßen-, Bahn- und Seetransporten.
  • 126 Angebote nach breiter Marktansprache, da-runter 64 Bestandslieferanten.
  • Elektronische Zielpreisrunden gefolgt von Abschlussverhandlungen am runden Tisch.
  • Individuelle Vergabe-Workshops mit allen GU auf Basis mathematisch optimierter Vergabeszenarien.
  • Vertragsabschluss und Bereitstellung benutzerfreundlicher Dispositionstools (Excel) für GU, die Transporte noch nicht mittels entsprechender Software disponieren.

Projekterfolg

  • Die Zusammenarbeit von GU und Holding im Logistik-Steuerkreis und der Einsatz einer Beratung wurde mit einer Kostensenkung von insgesamt gut 10% gegenüber IST belohnt. Einsparungen im Einzelnen: Straße 10%, Bahn 5,4%, Schiff 13,2%.
  • Das bei Projektbeginn geplante Budget (Unterstützung in Beratertagen) wurde deutlich unterschritten.
  • Die nächste Transportausschreibung fand drei Jahre später in vereinfachter Form, aber nach der gleichen Logik statt. Sie konnte federführend von einem internen Team durchgeführt werden.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Sprechen Sie uns an – wir führen Sie zum Erfolg. Neben unserer Warengruppenexpertise von A wie Aluminium bis Z wie Zeitarbeit bringen wir Markt-Know-how, Lieferantendatenbanken, Preisstrukturen, Benchmarks und Preisindizes, Analysetools, Vertrags- und Ausschreibungsvorlagen und vieles mehr in Ihre Projekte ein.

source:net GmbH

Georgenstraße 19
80799 München

Phone: +49 89 20 400 20 0
Email: Info@SourcingOnDemand.com
D-U-N-S®: 33-162-4572